back

Grundlagenwissen rechtliche Betreuung


Berufsbetreuer benötigen zur Ausübung ihrer Tätigkeit von Anfang an ein umfängliches interdisziplinäres Fachwissen unter anderem aus den Bereichen Soziale Arbeit, Recht, Medizin und Arbeitsorganisation. Im Rahmen dieses 5-tägigen Seminars wird den Teilnehmern ein Grundlagenwissen vermittelt, das ihnen einen professionellen Start in die Tätigkeit als Berufsbetreuer ermöglicht.

Systematisch und praxisnah werden die betreuungs- und verfahrensrechtlichen Grundlagen für die Betreuungsführung vermittelt sowie Arbeitsweisen und Methoden zur effektiven Arbeitsgestaltung vorgestellt. Die Krankheitsbilder, die zur Einrichtung einer Betreuung führen können, werden beschrieben. Das Sozialleistungssystem in Deutschland wird vorgestellt und die Frage behandelt, wie Ansprüche gegenüber den entsprechenden Behörden durchgesetzt werden können.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Regelungen nach § 1906 BGB, die bei freiheitsentziehenden Maßnahmen zu beachten sind.

Schwerpunktthemen

1. Tag: Rechtliche Grundlagen der Betreuungstätigkeit

• Existenzgründung
• Haftung
• Vergütung des Betreuers (VBVG)
• Krankheitsbilder
• Berufsbild/persönliche und fachliche Eignung
• Rechtliche Grundlagen (BGB)

2. Tag: Sozialleistungen im Überblick

• Durchsetzung von Ansprüchen (SGB I und X)
• Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II)
• Sozialhilfe (SGB XII)
• Eingliederungshilfe (SGB IX ab 2017)
• Krankenversicherung (SGB V)
• Pflegeversicherung (SGB XI ab 2017)


3. Tag: Prakt. Tätigkeiten bei Betreuungsbeginn u. Betreuungsplanung, Gesundheitssorge
• Organisation des Arbeitsalltags
• Umgang mit Betreuungsanfragen
• Betreuungsbeginn / Erstkontakt
• Zieldefinition, Maßnahmeplanung und deren Überprüfung
• Gesundheitssorge, spezielle Sorgfaltspflichten und Tätigkeiten in diesem Bereich
• Umgang mit Patientenverfügungen

4. Tag: Zusammenarbeit mit dem Betreuungs- gericht, Verfahrensrechtliche Vorschriften
• Aufgaben des Betreuungsgerichtes
• Anforderungen an den Betreuer
• Betreuerpflichten bei Vermögenssorge
• Geschäftsfähigkeit
• Verfahrensrechtliche Vorschriften (FamFG)

5. Tag: Unterbringung, Freiheitsentziehende Maßnahmen u. Zwangsmedikation nach § 1906 BGB
• Definition der Begrifflichkeiten des § 1906 BGB
• Unterbringung
• Zwangsmedikation
• Freiheitsentziehende Maßnahmen
• Materielle Voraussetzungen und Verfahren

Benötigte Texte: Relevante Auszüge aus BGB und Fam FG (1. u. 3. Buch) – Bei verschiedenen Verlagen als Taschenbuch-Sammelband (u.a. „Das gesamte Betreuungsrecht“) erhältlich. SGB XII (Stand 2017): Die Gesamtausgabe des SGB als Taschenbuch ist günstiger als die jeweils einzelnen Texte. Alternativ: Download aus dem Internet


 

Termine:


Referenten:  

Kosten:         

Ort:   

23.-25.01. und 02.-03.02.2017
08.-10.05. und 18.-19.05.2017
28.-30.08. und 07.-08.09.2017

jeweils 10.00 - 17.00 Uhr
(5 x 8 Unterrichtseinheiten)
Dr. Mark Glashoff, Rechtspfleger Hans-Jürgen Lorenschat und Dirk Scharf, Frank Gruhdmann, Thomas Lücking in Hamburg
€ 660,- (kein Mehrbucherrabatt möglich)
inklusive Seminarunterlagen und Pausengetränke
Hamburg, Papenstr. 27, 22089 Hamburg

back

zurück