Andreas Ballnus

Dipl. Sozialpädagoge/Sozialarbeiter, seit 1989 im öffentlichen Dienst angestellt. Von 1989 bis 2005 arbeitete er in verschiedenen Hamburger Wohnunterkünften für Zuwanderer (u.a. Spätaussiedler, Flüchtlinge und Asylbewerber). 2005 wechselte er in die Bezirkliche Fachstelle für Wohnungsnotfälle (BFW) in Hamburg-Wandsbek. Dort ist er vor allem im Bereich der Prävention, also der Verhinderung eines möglichen Wohnungsverlustes tätig. Studierte von 2001 bis 2005 berufsbegleitend "Kultur- und Bildungsmanagement" an der ehemaligen HWP.